· 

543 - Ich bin dabei!

Offizielle Anerkennung Stamm 543 / 08.&09.09.2018

 

Rund 80 Menschen waren am Nachmittag des 08. September gekommen, um gemeinsam unsere Stammanerkennung zu feiern. Unter ihnen tummelten sich viele unserer Ranger, deren Eltern und Gäste, unter anderem aus unserem Nachbar-Stammposten 138 Chemnitz 1 und aus dem Stamm 535 aus Freiberg.

 

Los ging es um 15 Uhr mit dem Fahne hissen, während unsere Hymne „Gemeinsam gehen wir durchs Leben“ gesungen wurde. Zeitgleich enthüllte Kilian unser Stammbanner, wodurch unsere Kinder auch zum ersten Mal unsere neue Stammpostennummer erfuhren – wir sind nun der 543. Stamm! Die Startrunde wurde mit einer gemeinsamen Stammrunde mit Teamabnahme der beiden Chemnitzer Stämme fortgesetzt. Einige Teams durften dabei sogar ihren Teamruf vorstellen.

 

Nach ein paar Grußworten, zum Beispiel von Jens Gruske (Stammleiter 138) und einem weiteren Lied ging es nun zu den Spielen. Besonders „Schlange, Löwe, Elefant“, „Brüllmonster“ und das Klettern mit sogenannten „Monkeys“ (Baumklettergriffe) kamen bei den Kindern gut an. Die „Siegerehrung“ nach den Stationen kam allen Teilnehmern zu Gute: An einer Schnur wurde eine Plane im Baum geöffnet, wodurch zunächst Laub auf die Kinder und Junggebliebenen rasselte. Nur Laub? Na toll... Aber kurz darauf wurde die zweite Plane geöffnet, wodurch eine Flut von Süßigkeiten auf die Wiese strömte.

 

Davon gestärkt gab es eine erneute Runde, bei der dem Geburtstagskind gebührend gefeiert wurde und die Stammnummern (als Aufnäher) sowie kleine Geschenke (z.B. Stoffbeutel mit unserer Nummer) ausgeteilt wurden. Ein Theaterstück durch einige unserer Teamleiter und eine Andacht von Bernd zum Thema „Aufbruch“ schlossen sich daran an, bevor eine überdimensionale „543“ als Luftbild gestellt wurde. Zum Abschluss gab es noch ein leckeres Buffet inklusive Lagerfeuer und Pfadfindertorte.

 

 

Die eigentliche Übergabe der Anerkennungsurkunde fand einen Tag später im Rahmen eines Ranger-Gottesdienstes in der FeG statt. Dazu sangen einige unserer Rangers mit der Gemeinde und vielen Gästen einige Ranger-Lieder. Neben dem Regionalleiter für Ostsachsen, Stammleitern und Mitarbeitern einiger Stämme der Region, wie Lichtenstein, Rodewisch und erneut Freiberg, freuten wir uns über Vertreter der King Scouts Chemnitz. Die Predigt hielt Peer-Olaf Weniger, der ehm Distrikleiter Ost, und ging dabei noch einmal auf das Thema „Aufbruch“ ein.

 

Wir freuen uns nun endlich ein „echter“ Ranger-Stammposten zu sein und über die schöne Feier!

 

Vielen Dank an alle Unterstützer, Helfer, Mitarbeiter und Gäste!

 

 

von Carmen